Foto: Tony Hegewald  / pixelio.de
Foto: Tony Hegewald / pixelio.de

Aufbauorganisation und Ablauforganisation heißen die betriebswirtschaftlichen Instrumente, mit denen ein Betrieb organisiert werden kann. Diese Instrumente machen aber meist nur in größeren Betrieben mit mehreren Mitarbeitern Sinn.

 

Aber auch kleinere oder "Ein-Mann-Betriebe" sollten sich Gedanken machen, wie sie Ihr Geschäft über das bloße Fahren hinaus organisieren. Buchhaltung, Rechnungen schreiben, Zahlungseingänge und Kontostände überprüfen, Belege sammeln vieles andere mehr sind Anforderungen, die auch Klein- und Kleinstbetriebe betreffen.

 

Natürlich kann man das alles in die Hände von entsprechenden Dienstleistern geben. Aber umsonst arbeiten die auch nicht. Und jeden Euro, den Sie für diese Dienstleistungen ausgeben, fehlt Ihnen am Einkommen.

 

Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, mit dem "Bürokram" fertig zu werden und die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen.